Polizei räumt Corner

Der G20 Gipfel hat noch gar nicht angefangen, aber schon eskaliert die Polizei – in den Camps in Entenwerder und Altona, aber auch beim Cornern auf St. Pauli. Ein friedliches, wenn auch widerständiges Straßenfest wurde mit Hilfe von Wasserwerfern geräumt. Dabei lautete der einzige Vorwurf gegen die Aktivist*innen, sie würden die Fahrbahn durch Rumstehen bockieren. Straftaten wurden vor der Räumung nicht begangen. Tatsächlich blockierte die Polizei durch ihren Einsatz selbst die Fahrbahn.

Nach der Aufforderung, die Fahrbahn zu räumen und auf die Bürgersteige zu gehen, räumte die Polizei dann nicht nur eben jene Fahrbahn, sondern auch den (auf dem Bürgersteig gelegenen!) Radweg. Wer der Anordnung der Polizei Folge leistete wurde somit trotzdem geräumt.

Live konnte man sich das beispielsweise auf periscope ansehen. Die Videos sind noch abrufbar, unter Anderem vom taz Redakteur Martin Kaul.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s